Integrität und Professionalismus

Einige der Teilnehmer

Zu diesem Thema fand vom 16. bis 18.Juni 2017 die 13. Nationale Konferenz der CPV Moldawien nahe der Hauptstadt Chisinau statt. ICPF- Präsident Matthias Lehmann war der Hauptredner dieser Konferenz mit 150 Teilnehmern. Seine Referate wurden durch viele praktische Beispiele aus der praktischen Polizeiarbeit in Deutschland abgerundet. Die International Christian Police Fellowship (ICPF) ist der internationale Dachverband der nationalen Christlichen Polizeiorganisationen.

Referent Matthias Lehmann bei seinem Vortrag

Internationale Kontakte, sowohl in Europa als auch weltweit, sind ein wichtiger Teil der Arbeit der CPV. Sie unterstützt ein internationales Polizeiteam bei der Durchführung von Seminaren und Schulungen für Polizeiführungskräfte in Ländern, in denen demokratische Werte zu den Errungenschaften der letzten Jahre gehören. Hier geht es unter anderem um die Fortentwicklung ethischer Prinzipien für die Führung in der Polizei und um fachliche Unterstützung bei der Bekämpfung der Korruption.

ICPF-Tagung in Deutschland

ICPF-Tagung 2017

Der Internationale Vorstand der Christlichen Polizeivereinigungen tagte vom 10.-12.03.2017 in Baden-Württemberg. Es waren Polizeibeamte aus England, Spanien, Schweden und der Schweiz zugegen. Gastgeber Deutschland war mit dem CPV-Vorstandsmitglied und ICPF-Präsidenten Matthias Lehmann aus Oberndorf am Neckar, Ausrichter der Tagung.

Schwerpunkt der Konferenz war die Fertigstellung der Polizeibibel für Afrika, in der sich die 54 Nationen Afrikas wiederfinden. Weiterhin war die Erweiterung der internationalen Arbeit im Bereich Südamerika ein Thema. Die Vernetzung mit Partnerorganisationen wie dem Christlichen Feuerwehrverband und Hilfen für Moldawien standen ebenfalls auf der Tagesordnung.

CPV im Kongo-Einsatz

Seminar im Kongo

Drei Polizeibeamte, von denen einer von der deutschen CPV entsandt und vor einigen Jahren für diese Seminare ausgebildet wurde, nahmen im November in Brazzaville (Kongo) an einem Seminar für Polizeiführungskräfte teil. Es ging hierbei um ethisches Führungsverhalten im Polizeidienst und das Thema Korruption.

In den afrikanischen Ländern ist ein solches Seminar nicht vergleichbar mit polizeilichen Fortbildungen in Deutschland. Die Anreise ist ebenso spannend wie die Frage, ob alle Gepäckstücke den Weg nach Afrika gefunden haben. Wo muss improvisiert werden? Sind alle Arbeitsmaterialien vor Ort? Gibt es Strom für die Beamer und Laptop? Für die oft weit angereisten Seminarteilnehmer eine spannende Zeit. Wenn im Rahmen eines solchen Seminars Charaktereigenschaften von Polizeiführern erarbeitet werden, ist es immer erstaunlich, dass diese weltweit geschätzt zu über 80 Prozent deckungsgleich sind.

Abends wird dann mit offizieller Genehmigung über Dinge des christlichen Glaubens gesprochen. Dabei ist die praktische Anwendung der 10 Gebote Bestandteil der Gespräche. Auch hört man oft die Frage, wieso Polizeibeamte der deutschen CPV den weiten Weg nach Afrika reisen, um dort in ihrer Freizeit den Kollegen in solchen Seminaren zu helfen.

Wir freuen uns über diese praktische Zusammenarbeit mit den afrikanischen Kollegen und darüber, dass alle Teilnehmer wieder gesund in ihren Heimatländern angekommen sind.

Christliche Polizeivereinigung unterstützt Polizei in Moldawien

Schutzwesten aus der Schweiz übergeben

Schutzwesten

Die Christliche Polizeivereinigung hat 1.500 gebrauchte Schutzwesten an die Polizei in Moldawien übergeben. Möglich würde die Spende, da die Kantonspolizei Zürich die Ausrüstung nicht mehr benötigte. Das teilte das für die Kontakte zu christlichen Polizisten im Ausland zuständige Vorstandsmitglied in Deutschland, Matthias Lehmann (Oberndorf/Neckar) mit. Im vergangenen Jahr erhielten die Polizisten Moldawiens bereits überzählige und ausgediente Gehörschutze aus Deutschland. Die Übergabe an den Polizei-Inspekteur des Landes fand im Polizeipräsidium der Hauptstadt Chișinău statt. [mehr]

CPV International

Hermann, Joachim

Grenzenlos ist die CPV, wenn es um Kontakte zu christlichen Polizeiorganisationen anderer Länder geht. Schon längst sind die internationalen Kontakte, sowohl in Europa als auch weltweit, ein wichtiger Teil unserer Arbeit. Wir unterstützen ein internationales Polizeiteam bei der Durchführung von Seminaren und Schulungen für Polizeiführungskräfte in Ländern, in denen demokratische Werte zu den Errungenschaften der letzten Jahre gehören. Hier geht es unter anderem um die Fortentwicklung ethischer Prinzipien für die Führung in der Polizei und um fachliche Unterstützung bei der Bekämpfung der Korruption.

„Mit Stolz dürfen Sie als CPV auf die zurückliegenden Jahre zurückblicken und den damit verbundenen Einsatz für christliche Werte. Dazu gehört auch der grenzüberschreitende Aspekt – die von der CPV durchgeführten internationalen Seminarangebote über ethisch–moralische Werte in der Polizeiführung und das Antikorruptionsseminar, das auf verschiedenen Kontinenten durchgeführt wird. Als wertvoll haben sich auch die Kontakte zu Polizeipfarrern und Seelsorgern bewährt.”

Auszug aus der Rede des Bayerischen Innenministers Joachim Herrmann in seinem Grußwort anlässlich des 20. CPV–Jahresempfangs 2008 in Nürnberg.

Teilnehmer des Internationalen CPV–Kongress in D–Villingen–Schwenningen Teilnehmer des Internationalen CPV–Kongress
in D–Villingen–Schwenningen

Internationale CPV–Vereinigungen:

https://www.internationalcpf.org/index.html

M. Lehmann als Präsident des ICPF wiedergewählt

Die Organisation "International Christian Police Fellowship (ICPF)", der internationale Dachverband der nationalen Christlichen Polizeiorganisationen, hat den Baden–Württemberger Polizeibeamten Matthias Lehmann wieder zu ihrem Vorsitzenden gewählt. Lehmann ist seit 1990 Mitglied im Bundesvorstand der CPV und vertritt das Außenressort. Seit vielen Jahren ist er bereits Vorstandsmitglied des ICPF–Board und trat sein Amt, in das er schon 2011 einstimmig gewählt worden ist, mit dem Wunsch und der Aufgabe an, den internationalen Austausch der Partnerverbände neu zu koordinieren. Das ICPF–Board ist der internationale Vorstand der ICPF. Er besteht aus Tony Britten (Großbritannien), Juan Ruman (Spanien), Felix Ceggatto (Schweiz) und Matthias Lehmann (Deutschland). Der Vorstand wird jährlich von der jeweiligen nationalen CPV bestätigt. Innerhalb des Vorstandes sind die Zuständigkeiten aufgeteilt und es gibt einen Präsidenten, welcher die Arbeit weltweit repräsentiert.

Gruppenfoto Von links: Felix Ceggatto (Schweiz), Tony Britten (Großbritannien), Matthias Lehmann (Deutschland) und Mats Nilson (Schweden)
englisches Polizeifahrzeug

Matthias Lehmann ist seit 1978 Beamter der Landespolizei Baden–Württemberg und nahm in seiner langen Laufbahn bereits zahlreiche Funktionen des mittleren und gehobenen Dienstes wahr. Zurzeit arbeitet der begeisterte Polizist als stellvertretender Dienststellenleiter. In seiner Freizeit engagiert er sich im Aufbau und der Leitung eines Instituts für Ethikseminare und Antikorruptionsseminare im Polizeidienst und war selbst bereits bei 18 Nationen auf vier Kontinenten im Einsatz.

Internationale Christliche Polizeikonferenz 2014 in Spanien

Internationale Chr. Polizeikonferenz 14 Polizeibedienstete, Militärangehörige und Polizeiseelsorger aus 17 Nationen reisten nach Madrid, um vom 16.–19. Oktober 2014 an der Internationalen Christlichen Polizeikonferenz in Guadalajara teilzunehmen. Guadalajara ist die Hauptstadt der gleichnamigen spanischen Provinz und liegt etwa 53 km nördlich der Landeshauptstadt Madrid am linken Ufer des Henares.   [mehr]

30 Jahre Christliche Polizeivereinigung Schweiz

Polizisten als Friedensstifter

Mit einem Internationalen Kongress im Herzen der Schweiz, in Emmetten am Vierwaldstätter See, feierte die CPV Schweiz am letzten Septemberwochenende 2012 dieses Jubiläum.

Delegationen aus Spanien, England, Österreich, Frankreich, Italien, Moldawien, Ukraine, Albanien und Deutschland berichteten von der christlichen Polizeiarbeit in den jeweiligen Ländern.

http://www.pro-medienmagazin.de/gesellschaft/detailansicht/aktuell/friedenstauben-mit-polizeimuetzen-80892/

CPV Deutschland besucht CPV Niederlande

Matthias Lehmann in NL

CPV–Vorstand Matthias Lehmann besuchte im Mai die Kolleginnen und Kollegen der CPV in den Niederlanden. Die internationalen Kontakte der CPV ermöglichen einen wichtigen Blick über den Tellerrand der Polizeiarbeit in Deutschland. Gerade mit unseren direkten Nachbarländern bestehen in den Grenzregionen beste polizeiliche und persönliche Kontakte, ohne die eine grenzüberschreitende polizeiliche Arbeit nicht möglich ist.

Auch die CPV trägt mit ihren Mitteln dazu bei, dass aus persönlichen und beruflichen Kontakten Freundschaften wachsen, die allerdings auch gepflegt werden wollen.

CPV-Logo