"Geistliche Nahrung" für Polizisten bei OSZE-Großeinsatz in Hamburg

In der Verpflegungsstelle

Hamburg (idea) – Die Christliche Polizeivereinigung (CPV) hat beim Treffen von 57 Außenministern der OSZE-Staaten am 8. und 9. Dezember in Hamburg Kollegen mit „geistlicher Nahrung“ versorgt. Nach Angaben des Vorsitzenden der CPV, Kriminalhauptkommissar Holger Clas, konnte er mit einem Team des CPV über 300 „Polizei-Bibeln“, eine Ausgabe des Neuen Testaments, an Kollegen weitergeben. Viele Beamte haben nach Angaben von Clas im Gespräch mit CPV-Vertretern und Seelsorgern der Polizei über die Belastungen des mehrtägigen Einsatzes gesprochen. Ein wichtiges Thema sei für zahlreiche Kollegen die schwierige Vereinbarkeit von Familie und Beruf, weil seit Beginn der Flüchtlingskrise die Arbeitsbelastung anhaltend hoch sei. Viele hätten die Bibeln als Lektüre auf die Einsatzfahrzeuge mitgenommen, um in Pausen darin zu lesen.

Das OSZE-Treffen war der größte Polizeieinsatz in der Geschichte Hamburgs und zugleich ein Probelauf für den G20-Gipfel, der im Juli 2017 in der Hansestadt stattfindet. Die CPV habe in den vergangenen fünf Jahren bereits mehr als 45.000 Exemplare der von ihr herausgegebenen Bibeln an Kollegen weitergegeben, sagte Clas. Die Vereinigung plant derzeit die fünfte Auflage mit 15.000 Exemplaren. Für die Druckkosten ist die CPV auf Spenden angewiesen.

einige Impressionen

CPV-Logo