Erfahrungsaustausch über Länder– und Laufbahngrenzen hinweg

Vortrag mit Manfred Maag

Gerne nahmen wir die Einladung zum Jahrestreffen 2019 der österreichischen CPV an. Vom 26. – 28. April trafen sich Kolleginnen und Kollegen aus den verschiedenen Bundesländern mit ihren Angehörigen in Deutschlandsberg in der schönen Steiermark. Erfahrungsaustausch und Begegnungen über die Laufbahngrenzen hinweg waren wertvolle Inhalte dieses Treffens.

Es tat gut zu sehen, wie junge Kolleginnen und Kollegen, die frisch von der Polizeiausbildung in den Praxisdienst gekommen waren, im ungezwungenen Gespräch von "gestandenen" Polizisten mit einem reichen Erfahrungsschatz Rat für die eigene Situation und Antworten in vielen offenen Fragen erhalten konnten.

Manfred Maag, Geschäftsführer der deutschen CPV, war es wichtig, in seinem Referat den persönlichen Umgang miteinander im Dienstalltag zu beleuchten. "Wertschätzung und Achtsamkeit mit den Worten" waren Kernbegriffe. Worte haben Macht: „Sie können über Leben und Tod entscheiden. Darum ist jeder für die Folgen seiner Worte verantwortlich” (Sprüche 18:21). Mit der Wertschöpfung aus dem Buch der Sprüche sensibilisierte er die Zuhörer zu sorgfältigem Umgang in der Kommunikation. Mit Erfahrungsbeispielen und Informationen, die er in seinen vielfältigen Begegnungen gesammelt hatte, ermutigte er die Anwesenden dazu, im persönlichen Umfeld vertrauensvolles Miteinander aufzubauen und zu pflegen.

Ein Höhepunkt des Wochenendes war die Beteiligung bei einem überregionalen Gemeindetreffen in Graz, –dem Steiermark– Gottesdienst. Dort konnte einerseits die Christliche Polizeivereinigung vorgestellt und andererseits für Anteilnahme und Gebet für Polizeibedienstete und ihre Herausforderungen geworben werden. Die Veranstaltung stand unter dem Thema "Beste Botschaft an eine gleichgültige Gesellschaft". Im Team konnten die Vertreter der österreichischen, deutschen und schweizer Christlichen Polizeivereinigungen das Anliegen von Christsein im Berufsalltag vermitteln und zu Gebet für die Polizeibediensteten und die Regierungen ermutigen. Viel zu schnell verging die Zeit, es blieb das Gefühl, enger zusammengewachsen zu sein.