Logo Idea

14. September 2017

Hohe Nachfrage

"Polizeibibel" in fünfter Auflage erschienen

Polizeibibel 5

Hamburg (idea) – Die Christliche Polizeivereinigung (CPV) hat die fünfte Auflage der "Polizeibibel" herausgebracht. Grund ist die hohe Nachfrage. Seit 2006 seien rund 45.000 Exemplare angefordert worden, sagte ihr Vorstandsvorsitzender, Holger Clas (Hamburg), gegenüber der Evangelischen Nachrichtenagentur idea. Die "Polizeibibel" enthalte ein Neues Testament und Informationen über Themen, die Polizisten und ihre Angehörigen bewegten. Man habe die Gelegenheit genutzt, um bestehende Inhalte noch praxisnäher zu gestalten und mehr Hilfen zu geben, wenn Beamte im Dienst traumatisiert worden seien. Häufig hätten die Betroffenen mit Schlaflosigkeit, Reizbarkeit und lähmenden Schockzuständen zu kämpfen. Die Vereinigung wolle den Polizeibeamten Orientierungshilfe geben, dazu zählten auch Informationen über Seelsorgeangebote und praktische Hinweise, etwa wie man Todesnachrichten überbringen könne. Ein Suchregister soll den Umgang mit dem Neuen Testament erleichtern. Die Polizeibibel ist nun in einer Auflage von 15.000 Exemplaren erschienen und kann gegen eine Spende bestellt werden. Für Innenminister Thomas de Maizière (CDU) ist sie eine Erfolgsgeschichte. Die große Nachfrage zeige, “dass uns dieses ganz und gar außergewöhnliche Buch auch heute noch viel zu sagen hat”, schreibt er im Vorwort. Der bayerische Innenminister Joachim Herrmann (CSU) wünscht den Beamten in einem Grußwort, dass sie “aus diesem ‘Buch der Bücher’ weiterhin viel Kraft, Halt und Zuversicht für die Herausforderungen ihres belastenden Dienstes schöpfen”.

CPV-Logo