Internationale Christliche Polizeikonferenz 2014 in Spanien

Internationale Chr. Polizeikonferenz 14 Polizeibedienstete, Militärangehörige und Polizeiseelsorger aus 17 Nationen reisten nach Madrid, um vom 16.–19. Oktober 2014 an der Internationalen Christlichen Polizeikonferenz in Guadalajara teilzunehmen. Guadalajara ist die Hauptstadt der gleichnamigen spanischen Provinz und liegt etwa 53 km nördlich der Landeshauptstadt Madrid am linken Ufer des Henares.

Internationale Chr. Polizeikonferenz 14

Die rund 100 Delegierten, die aus afrikanischen, südamerikanischen und europäischen Staaten angereist waren, tauschten sich über die nationale CPV- Arbeit, ihre Projekte und Maßnahmen zur Stabilisierung des Friedens und der Sicherheit in ihrem Lande aus. Daneben wurden Netzwerke geknüpft und Bekanntschaften gepflegt. Die bilateralen Gespräche nutzte man für die Zusammenarbeit und gegenseitige Gebetsunterstützung, gerade auch für weniger privilegierte und von Krisen geschüttelte Länder. Die deutsche Delegation war mit 4 Teilnehmern vertreten.

Internationale Chr. Polizeikonferenz 14

Die Dachorganisation ICPF und die Christliche Polizeivereinigung Spanien hatten die Konferenz organisiert. Zeremoniell eröffnet wurde sie am Donnerstagabend mit einem Fahnenakt, begleitet durch das Polizeimusikcorps und Ansprachen des Vize-Innenministers und des Generaldirektors der "Cuerpo Nacional de Policía" sowie vom Generaldirektor der "Guardia Zivil". Mit einer Kranzniederlegung wurde der im Dienst getöteten Polizeibediensteten gedacht.

Bei Besuchen von Polizeidienststellen u. a. der "Guardia Civil" und des "Cuerpo Nacional de Policia" sowie bei einer Sondereinheit kamen die Delegierten mit den spanischen Polizeikollegen in persönlichen Kontakt und konnten Erfahrungen austauschen. Abgeschlossen wurde sie mit einem gemeinsamen Gottesdienst.

 

Internationale Chr. Polizeikonferenz 14 Gruppenfoto

CPV-Logo