Durch die Bibel gerettet

NT 5

Junger Polizist überlebt Schuss in die Brust

Durch ein Wunder hat ein junger Polizist in Bolivien den Brustschuss einer Feuerwaffe überlebt. Das Geschoss blieb in einer Bibel stecken, die er in der Brusttasche trug.

„Ja, es war ein Wunder”, erklärte der junge Polizist, der anonym bleiben wollte, vor der bolivianischen Presse. Bei den Zusammenstößen zwischen gewalttätigen Demonstranten und der Polizei in der bolivianischen Stadt Yapacaní wurde er von einem Neun–Millimeter–Geschoss in die Brust getroffen. Es stammte vermutlich aus einer Polizeiwaffe, welche die Anhänger von Evo Morales kurz zuvor einem Polizisten geraubt hatten.

Der Polizeileutnant fiel durch den heftigen Aufprall des Geschosses zu Boden – blieb jedoch unverletzt, denn das Geschoss blieb in einer kleinen Bibel stecken, die er in der Brusttasche trug.

Óscar Gutiérrez, Chef der Spezialeinheit im Kampf gegen die Kriminalität von Santa Cruz, zeigte die Bibel mit dem Einschussloch vor laufender Kamera und bestätigte das Ereignis. „Es ist ein junger Polizist, dessen Leben auf wundersame Weise gerettet wurde”, so Gutiérrez.

Quelle: Livenet / Red UNO / acontecercristiano.com / jesus.ch