RAF

während dem Vortrag

Die Ermordung Hanns Martin Schleyers, die Entführung des Lufthansa-Flugzeugs Landshut und die Selbstmorde der inhaftierten führenden Mitglieder der ersten Generation der RAF stellten den Schlussakt der so genannten Offensive 77 der RAF dar. Die Zeit gilt als eine der schwersten Krisen in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland.

Der Erste Kriminalhauptkommissar a.D. Joachim Boshard erlebte als junger Kriminalbeamter des BKA den Terror an vorderster Front. Er ermittelte nach dem Mord an Generalbundesanwalt Siegfried Buback und ist Mitglied der Soko Schleyer. Sein Einsatz wurde auch zur Bewährungsprobe für seinen Glauben. Boshards Erlebnisse gaben beim sehr gut besuchten Impulsabend am 14. Oktober in Hamburg einen sehr persönlichen Einblick in eine dramatische Zeitspanne. Die authentisch Kernbotschaft war: Jesus Christus hat ihm, aber auch seiner Frau und seinen Kindern, die oft wochenlang auf ihn verzichten mussten, in allen schwierigen Situationen zur Seite gestanden!

 

v.l: Volker Winkler, Bettina Hermann, Torsten Bödeker, Holger Clas, Joachim Boshard
v.l: Volker Winkler, Bettina Martin, Torsten Bödeker, Holger Clas,
Joachim Boshard

CPV-Logo